November 2016,  Sprüche zum Nachdenken

An manchen Tagen fehlt …

Was ihr an manchen Tagen fehlt, ist die Schulter, an der sie ihren Kopf anlehnen kann, einfach nur so, ohne Worte.

Was ihr an manchen Tagen fehlt, ist jemand, dem sie sich mitteilen kann.
Dem sie einfach sagen kann, was sie denkt.
Worte, die sie sich sonst nicht traut zu sagen.
Jemand, der ihr zuhört und wo sie sein darf, wie sie ist.
Was ihr an manchen Tagen fehlt, ist eine Hand, die sie begleitet.
Eine Hand die sie anfasst und sie spüren lässt, dass da jemand zuverlässiges bei ihr ist.
Nicht um ihre Entscheidungen zu treffen, nur etwas Warmes, das ihr vertraut und dem sie vertrauen kann.
Was ihr an manchen Tagen fehlt, ist inneres Verstehen, mit und ohne Worte.
Vertrauen, dass sie sich so geborgen fühlt, als säße sie in einem kleinen Raum und da wäre nichts, als ihr zweites ich.
Ihr zweites ich, das sie so sehr liebt, wie sie selbst geliebt werden möchte.

Das sind wir Niko 49 Jahre und ich Julia 45 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 3 Katzen, Columbus, Lili und Krümmel. 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.