Archive

Dackys Lebensgeschichte 5. Teil

Auch wenn mir das Schreiben schwerfällt und ich mit den Tränen kämpfen muss. Erinnerungen an Dacky tun immer noch weh und er fehlt mir sehr. Doch möchte ich seine Lebensgeschichte weiter Schreiben. Mein geliebter Dacky, ich vermisst Dich. Du fehlst mir jeden Tag und es wird schlimmer. Ich hoffe, es geht Dir im Hundehimmel gut und Du kannst dort oben Spielen und Toben.

Ich lebe mit Dacky zusammen. Wir sind recht viel unterwegs, fahren alle 2 Tage zu meiner Oma quer durch Kiel. Im Sommer nicht immer sehr angenehm, aber Dacky freut sich auch immer. Er liebte meine Oma und hat auch immer dort ein 2. Zuhause gehabt. Er hat dort auch immer leckere Sachen bekommen, wenn wir im Garten waren durfte, er immer rum laufen. Er wusste auch immer, wann es auf den Weg zu Oma war und wann wir nach Hause gefahren sind. Ab und zu sind wir auch mit dem kleinen Schiff auf die andere Seite gefahren, für Dacky war das kein Problem. Er mochte Auto, Bus und Schiff fahren und hatte nie damit Probleme.

Weiterlesen

Lebensgeschickte Miss Lili Teil. 3

Miss Lili, sie ist immer Zutraulicher geworden in den letzten Monaten. Seitdem ich im Krankenhaus war, ist sie am Abend und in der Nacht nicht mehr von meiner Seite gegangen. Am Tag läuft Sie immer mit mir, doch am Abend liegt sie im Arm und schläft auch dort. Sie ist sehr kuschlig, aber nur wenn Sie möchte. Das finde ich aber nicht schlimm, Katzen sollen schon Ihren eigenen Willen haben. Lili ist aber auch eine starke Persönlichkeit, sie ist zwar recht klein und zierlich und wächst auch nicht mehr. Vom Gewicht hat sie um die 3kg, aber sie weiß genau, was sie möchte.

Weiterlesen

Lebensgeschichte Mini Maus 2. Teil

Erster Teil vom Kennenlernen  …es ging also los. Ich hatte ja schon einige Geburten erlebt im Tierheim und doch war es immer aufregend und spannend. Dass nun jetzt gerade das Wetter so unerträglich war, das tat mir so leid. Ich habe so schnell es ging,, das ganze Wohnzimmer mit Bettlaken ausgelegt und dann mit meiner Mutter einfach gewartet. Es war schwer, ich konnte ja nichts machen und nur ihr gut zureden. Dass erste Baby kam, es war Columbus, dann kamen noch 3 weitere süße Kater und dann noch eine kleine Katzen Dame. Das war für Mini sehr anstrengend und nur Dacky durfte zu ihr. Dacky fühlte sich wie ein Papa, er hat die kleinen angefangen zu lecken, Mini Maus war wirklich platt und da kam die Hilfe von Dacky genau richtig. Alle Babys waren gesund und munter, hatten ein gutes Gewicht und Mini Maus war eine gute Mutter. Sie kümmerte sich die ganzen Wochen sehr gut um die Babys und erlaubte Dacky auch immer wieder, sich zu den Babys zu legen. Er war nun fast immer bei den Babys zu finden.

Weiterlesen