Checkliste – Was brauche ich, bevor ein Hund bei mir einziehen darf?

Checkliste – Was brauche ich, bevor ein Hund bei mir einziehen darf?
Eine Checkliste, die ich selber sehr wichtig finde, bevor man sich den Hund nach Hause holt. Man sollte eine gewisse Grundausrüstung schon haben und natürlich auch etwas vom gewohnten Futter. Doch was braucht man als Grundausrüstung? 
Was muss man beachten und was muss man genau planen?
Was muss ich noch beachten und was ist sehr wichtig?
Fehlt etwas auf meiner Checkliste? Schreibt mich einfach an, füge das dann gerne nach.

Einzug des Welpen/ Erwachsenen Hund

  • Passendes Halsband oder Geschirr. Für Welpen gibt es spezielle Halsbänder oder Geschirr das mit wächst und für die erste Zeit ausreichend ist. Am besten sollte man immer eines in Reserve haben.
  • Leine oder Laufleine. Für Welpen drauf achten das der Karabiner nicht zu schwer ist.
  • Laufleine gerade für die erste Zeit eine gute Alternative statt freilaufen.
  • Näpfe für Wasser und Futter. Am besten immer 2 mehr als wie man gerade braucht.
  • Bürste oder Kamm je nach Hunderasse.
  • Futter, welches Futter hat der Hund beim Züchter / Vorbesitzer gehabt? Das gleiche Futter erstmal weiter füttern und später kann man das dann Schritt für Schritt umstellen.
  • Etwas zum kauen und Knabbern. Kauknochen, Ochsenziemer oder was anderes.
  • Für die Beschäftigung einen Kong kaufen. Den kann man gut füllen und sorgt gut für Beschäftigung. Zum Reinigen dann in die Geschirrspülmaschine geben.
  • Spielzeug gibt es vieles. Ein Seil für Hunde ist gerade für Welpen sehr gut damit sie drauf kauen können. Ansonsten drauf achten das man kein kleines Spielzeug nimmt, die Gefahr besteht das es verschluckt werden kann.
  • Transportbox oder ein Geschirr mit Sicherheitsgurt für das Autofahren. Am besten sich beraten lassen und auf gute Qualität achten. Am besten mit Prüfsiegel.
  • Körbchen und Decke, drauf achten das man diese gut Reinigen kann. Decken sollte man lieber 2-3 nehmen wenn diese Dreckig sind, das man diese wechseln kann.
  • Für das Gassi gehen Kotbeutel. Am besten in einen Spender in den die Beutel untergebracht sind.
  • Eine Marke die man mit seiner Telefonnummer Gravieren lassen kann, wenn er mal weg läuft.
  • Leckerlis zur Belohnung und einfach mal zwischendurch.

Weitere Punkte die nicht unwichtig sind!

  • Der Hund muss für die Hundesteuer angemeldet werden. Dafür einfach in der Stadt sich informieren. Es kann sein wenn man sich einen Hund aus dem Tierheim holt, das man hier etwas Zeit hat mit der Anmeldung.
  • Einen Tierarzt finden den man in Notfall aufsuchen kann. Dafür sich umhören bei Freunden, Bekannten und dann sich die Nummern und Adresse aufschreiben. Wichtig sind hier auch die Notrufnummern für Abends und am Wochenende.
  • Wenn ich mich für eine bestimmte Rasse entscheide, welche Gesetze und Auflagen gibt es? Wichtig ist das man das vorher abklärt.
  • Wie sieht die Zeit aus? Kann ich genug Zeit nehmen für den Hund und wie sieht das aus mit der Arbeit?
  • Was denkt die Familie und stehen sie komplett hinter den Hund?
  • Eine Hundeversicherung sofort abschließen wenn der Hund eingezogen ist oder das vorher Angeben ab wann die Versicherung laufen soll.
  • Hat der Hund schon einen Chip? Wenn nicht das sofort Planen und setzen lassen. Wichtig den Hund auch anmelden bei Tasso.
  • Welche Rasse möchte ich haben und passt diese auch? Wenn man eher ein Gemütlicher Mensch ist sollte man sich keinen Husky oder so holen. Es muss einfach stimmen damit es keine Probleme gibt danach.
  • Möchte ich eine OP Versicherung oder lege ich jeden Monat einen gewissen Betrag auf das Sparbuch für den Tierarzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.