Haustiere

Dacky und der Tierarzt heute

Heute schreib ich mal nichts über ein Produkt oder Futter. Wir haben eine nicht so tolle Nacht gehabt und auch der Vormittag war anders, als es eigentlich sein sollte. Alle Termine und Vorhaben wurden abgesagt und verschoben. Dacky hatte schon länger was mit den Zähnen, doch eine Narkose in den alter wäre ein zu großes Risiko und so hat Dacky immer Naß Futter und Barfen bekommen. Doch heute Nacht wackelte der Zahn so sehr, dass es ihn wohl wehgetan haben muss. Man fühlt sich so hilflos und zum Glück sind wir dann heute gleich zu unserer Tierärztin. Eine Narkose ging nicht und zum Glück ging es mit dem Zahn ziehen schnell. Es hat ihn ordentlich wehgetan und er hat so sehr geweint.

Dacky schlafend

Mein kleiner Dacky und ich hätte ihn das ja sehr gerne abgenommen. Doch nun hat er keine Zahnschmerzen mehr. Er darf jetzt die nächsten 14 Tage nur noch Weiches essen. Also Barfen fällt aus, das kann er nicht kauen. Nun wird wieder Rindfleisch gekocht mit Flocken und keine Hundekekse mehr oder was anderes. Ich fühlte mich so hilflos und hätte das ihn alles gerne abgenommen. Aber eines weiß ich, egal was für meine Tiere ansteht, ich habe mich für meine Tiere entschieden und werde zu 100% immer hinter meinen Tieren stehen. Das heißt also auch, das ich für Dacky wieder jeden Tag sein Futter kochen werde, damit er das klein bekommt und es fressen kann.

Ich musste das einfach mal schreiben den beim TA war ein anderer Hundebesitzer der schon wegen 5€ für Krallen schneiden rum gemault hatte, dass es ja teuer wäre. Da frage ich mich, warum holen sich diese Leute einen Hund bzw. ein Tier? Der Typ hatte mich eh aufgeregt, meinte das Dacky mit seinen 7kg zu Dick wäre. Halloooo? Er hat Ideal Gewicht und kein Gramm zu viel auf den Rippen. Aber davon mal ab, er konnte mit dem Hund auch nicht wirklich umgehen. Da würde ich mir dann auch eher wünschen, dass es einen Hundeführerschein gibt.  Wie seht ihr das? Steht ihr 100% hinter euren Tieren und tut ihr alles für die Tiere? Sprich auch mehr ausgeben, wenn es mal zum Tierarzt muss?

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

2 Kommentare

  • Nicole

    Hallo Julia,

    erst einmal gute und schnelle Besserung für Dacky.
    Wir haben im letzten Jahr nach langen Diskussionen unserer ältesten Tochter 2 Rennmäuse gekauft. Die sie auch bestens versorgt. Preis pro Tier 8 EUR. Viele würden jetzt hier sagen, dass sie – wenn was wäre – nicht zum Tierarzt gehen würden. Denn hier würde wohl alleine das Ansehen des Tieres schon den Anschaffungswert um einiges überschreiben.
    Aber für uns gehören die Tierchen einfach dazu. Und so waren auch wir mittlerweile schon 3 x beim Tierarzt mit den Mäusen – einmal war ein Auge entzündet, beim 2. Mal hatte die eine Maus Probleme beim Laufen und vor kurzem hatten wir auch Zahnprobleme. Und ich habe ohne zu überlegen die Kosten gezahlt. Und dazu noch die Maus mit Zahnproblemen 1,5 Wochen lang zusammen mit meiner Großen mit Babybrei gefüttert.
    Auch Tiere sind in meinen Augen Lebewesen – die genauso leiden wie wir und denen auch geholfen werden sollte. Und dazu stehe ich auch.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Julia

      Hallo Nicole,
      ja so sehe ich das auch. Egal wie groß ein Tier ist, jedes Tier hat ein recht auf ein Gesundes und gutes leben. Egal was das Tierarzt usw kostet.
      Wer nun sagt, das würde ich nie bezahlen oder wäre mir zu teuer, der sollte sich lieber ein Stofftier kaufen.
      Ich finde das toll das ihr euch so um die kleinen süßen kümmert auch mit dem Ta. 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.