Katzenfutter
Fütterung,  Haustiere

Gesundes Katzenfutter – teuerste Katzenfutter

Gesundes Katzenfutter muss nicht immer dass teuerste Katzenfutter sein. Man sollte schon die Katzenfuttersorten unterscheiden, vergleichen und sich die Inhalte genau anschauen. Das macht man oft nicht im Laden, vielleicht aus Zeitdruck, aber auch weil oft dass so klein geschrieben ist, dass man, dass nicht immer lesen kann. Daher sollte man nicht zu viel Katzenfutter der neuen Sorte kaufen. Zum einen, weil man nicht weiß, ob die Katze, dass Futter auch frisst, aber man kann so daheim in Ruhe auch sich den Inhalt anschauen. Vergleichen lohnt sich und man kann so auch schauen, was genau hinter den Inhalt steht. Fest steht, dass Katzen reine Fleischfresser sind und man dass auch nicht verändern sollte. Gutes Katzenfutter besteht aus hochwertigen Zutaten und hochwertigem Fleisch. Viele Katzenfuttersorten bestehen aus Schlachtabfällen, Geschmacksverstärkern, Vitaminen und künstlichen Enzymen.

Wie findet man gutes Katzenfutter was beide Seiten Glücklich macht?

Optimal ist natürlich Katzenfutter, das einen hohen Fleischgehalt von 80 Prozent und mehr hat. Jedoch bedeutet nicht 100 Prozent Fleisch, das es auch zu 100 Prozent in der Dose ist. Es bedeutet nur das 100 Prozent Fleisch frisch ist. Hier muss man also genau auf den Inhalt schauen. Möchte man das selber in die Hand nehmen, bleibt einen nur das man das Katzenfutter selber macht und die Katze ans Barfen gewöhnt. Wichtig natürlich auch das man drauf Achten sollte, das man hochwertiges Katzenfutter kauft, das kein Getreide enthält. Neben dem darf auch kein Zucker und Geschmacksverstärker enthalten.  Zucker lockt die Katze nur an den Napf, das sehe ich bei meinen Katzen selber und habe jahrelang auch den Fehler gemacht.

Vorsichtig bei diesen Bezeichnungen

Es steht natürlich nicht immer auf der Dose „Zucker“, sondern es gibt hier auch andere Bezeichnungen, die nach Zucker rufen. Rübenschnitzel. Dextrose, Sorbit, Glykogen und Ähnliches. Es darf natürlich aus der gesunden Sicht beim Katzenfutter kein Soja enthalten.

Was sollte im Katzenfutter enthalten sein?

Bei hochwertigem Katzenfutter sollte ein hoher Fleischanteil und kein Getreide enthalten. Wichtig sind hier aber fettlösliche Vitamine wie A,D,E und K und natürlich auch Mineralstoffe, die nicht fehlen dürfen. Und natürlich muss man auch Aminosäuren bzw. Taurin ein Bestandteil sein. Katzen können diese Aminosäuren nicht selber bilden. Und man sollte auf den Fleischanteil Achten, tierische Nebenerzeugnisse bedeutet auch das Haut, Darm und andere Schlachtabfälle im Futter ist. Also am besten drauf Achten das genau draufsteht, wie der Fleischanteil im Katzenfutter ist.

  • Die Inhaltsstoffe sollten auf der Packung genau angegeben sein. Alles auch die Nebenerzeugnisse sollten aufgezählt werden.
  • Portionsempfehlungen sollten genau drauf stehen.
  • Kein Zucker und andere Zusätze wie Rübenschnitzel usw.
  • Kein Getreide und Soja
  • Gemüse, Reis und Kartoffeln sollten nie mehr als 10 Prozent vom Inhalt sein
  • Vitamine und Mineralstoffe sollten ausreichend enthalten sein
  • Feuchtigkeitsgehalt sollte bei mindestens 70 Prozent sein

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

3 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.