Gesundheit – Dackellähme Behandeln

Die Dackellähme, ein Thema das mich selber schon früh Interessierte und leider auch schon Erlebte bei Dacky. Diese Krankheit wünsche ich keinem Tier und doch kann es vorkommen. Bei den kleinen Hunden muss man da besonders vorsichtig sein, wenn man im Vorfeld schon vieles beachtet, kann man dem Hund einen guten Start ins Leben ermöglichen. In meinen Artikel Dackellähme vorbeugen geht es um die Punkte, die man beachten sollte für seinen Vierbeiner. Was ich aber auch empfehlen kann, sind die Grünlippmuscheln, die man zum täglichen Futter dazugeben sollte.

Dackellähme genau Diagnostizieren

Hat der Hund Probleme, sollte man nicht lange warten, sondern sofort zum Tierarzt. Es ist wirklich wichtig, dass man sofort die Behandlung macht. Zum einen ist die Heilung dann deutlich besser und der Hund muss nicht unnötig leiden und Schmerzen ertragen. Die Behandlung kann nicht immer eindeutig über das Röntgenbild festgestellt werden. Man sollte den Hund aber Röntgen lassen, damit kann der Tierarzt evtl. was feststellen. Nicht immer ist ein Röntgenbild eindeutig und der Tierart müssen weitere Untersuchungen machen. Hilfreich kann eine neurologische Untersuchung sein. Mit dieser Untersuchung kann man deutliche Anhaltspunkte für die Schädigung finden. Auch kann man so den Ort der Schädigung finden. Damit kann man schon eine Diagnose geben. Wenn man das noch genauer möchte, sollte man sich für eine Magnetresonanztomografie entscheiden, diese kann das noch mehr über das Ausmaß der Schäden geben.

Dackellähme wie kann man das Behandeln

Es kann sein, das man je nach Erkrankung eine Operation sinnvoll ist. Bei der Operation wird eine Entlastung des Rückenmarkes gemacht. Nach einer Operation sollte man die Genesung durch eine Physiotherapie unterstützen und beschleunigen.

Der Tierarzt kann auch bei schwereren Erkrankungen die Medikamente für die Therapie hinzunehmen. Diese sind für eine entzündliche Linderung. Es gibt verschiedene Medikamente, die verschrieben werden können. Diese möchte ich nicht erwähnen, jeder Tierarzt behandelt hier unterschiedlich. Wichtig sollte aber auch sein, dass man Vitamin B mitgibt. Hier sollte man sich genau an die Absprache und Therapie halten, damit die Medikamente auch richtig wirken.

Wichtig ist immer, dass auch während einer Behandlung die Krankheit sich weiter fortschreitet. Der Hund leidet drunter, hat Schmerzen und die Beweglichkeit wird deutlich eingeschränkt. Es kann so weit kommen, dass keine Behandlung wirkt und man den letzten Schritt gehen muss, das Einschläfern. Aber was ich immer empfehle, holt Euch von einem anderen Tierarzt vorher noch eine zweite Meinung ein. Das kann einen helfen, wichtig aber das Ihr schnell den Tierarzt besucht, den der Hund hat, unter der Dackellähme auch genug Schmerzen die er nicht unnötig haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.