Gesundheit Hund – Dackellähme vorbeugen

Dackellähme Dacky Dackel

Dackellähme, das Thema interessiert mich sehr und durch eigene Erfahrungen möchten ich dazu auch neben der Behandlung, Therapie und eigene Erfahrungen auch das Vorbeugen aufgreifen. Man kann bei den Hunden natürlich auch Vorbeugen, eine Garantie ist das aber nicht. Man kann aber durch bestimmte Untersuchungen raus finden, ob der Hund vorbelastet ist. Wenn man dann noch einige Punkte einhält und drauf achtet, kann man so eine gute Basis schaffen, damit es dem Hund gut geht.

Der erste Artikel Dackellähme die Ursache habe schon online gestellt. Nun möchte ich auf das Thema Dackellähme Vorbeugen eingehen. Man kann seinen Hund mit einfachen Mitteln schützen und vorbeugen. Man möchte ja das Beste für seinen Hund und kann so vom Welpen Alter an sein Tier durch einfache kleine Dinge im Leben begleiten. Und man gewöhnt sich an diese Dinge recht schnell und da meistens auch nur kleine Hunde mit kurzen Beinen und langen Rücken vorbelastet sind (natürlich können auch andere Hunde einen Bandscheibenvorfall bekommen) sollte man genau auf die Gesundheit achten. Einige Punkte habe ich aufgeschrieben die man beachten sollte als Vorbeugung beim Hund. Wenn ich was vergessen habe, schreibt mich einfach an.

Mein Artikel soll aber kein Tierarzt Besuch ersetzen, jede Veränderung beim Hund beim Hund und beim Welpen zur Vorbeugung sollte man seinen Tierarzt aufsuchen. Dieser kann dann die besten Vorsorge Tipps geben und ein Röntgenbild machen.

Dackellähme Dacky Dackel Gesundheit

Dackellähme und Tipps zur Vorbeugen

  • Man kann den Hund nach dem 1. Lebensjahr Röntgen lassen. Das empfehlen auch einige Dackelzüchter. Man kann damit sinnvoll vorbeugen und sieht, ob vielleicht Verkalkungen bestehen.
  • Dackel aber auch Hunde mit kurzen Beinen und langem Rücken sollte man keine Treppen laufen lassen. Hier gleich vom ersten Tag an den Hund die Treppen hoch und runtertragen.
  • Der Hund sollte nicht Springen, gerade Dackel sollten das nicht. Lieber den Hund hoch und runter setzen.
  • Den Hund auch ins Auto rein und raus setzen. Alternativ gibt es Laufvorrichtung, die extra für das Auto gemacht sind.
  • Bewegung ist sehr gut und kann Muskeln und die Muskulatur aufbauen und stärken. Der Dackel ist aber nicht für das laufen am Fahrrad geeignet.
  • Das Gewicht spielt eine sehr große Rolle. Der Hund sollte kein Übergewicht haben. Daher immer auf das Gewicht achten. Sollte der Hund Übergewicht haben, am besten mit dem Tierarzt zusammen eine Diät besprechen.
  • Schwimmen ist gut für den Hund. Sollte man im Winter den Hund weiter fördern und die Muskulatur weiter aufbauen kann man auch in der Badewanne Wasser einlassen, eine rutschfeste Unterlage rein und dann den Hund im Wasser schwimmen und etwas laufen lassen. Das baut schonend und gut die Muskeln auf.
  • Ich selber setze immer wieder auf die Grünlippmuscheln. Diese kann man jeden Tag mit dem Futter füttern. Man bekommt diese im Zoogeschäft, Apotheke und beim Tierarzt.
  • Viel Bewegung auf einer geraden Strecke kann das freie Laufen gut tun. Bei Dacky musste ich aufpassen, dass er im Sand nicht so abgedreht ist und immer enge Wendungen Gelaufen ist. Das ist etwas nicht gut für die Bandscheibe.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.