Gourmetküche für den Vierbeiner

Boswelia-Tiernahrung-Nassfutter-Dacky

Kochen für Hunde, die Gourmetküche für den Vierbeiner, es ist eine gute Alternative zum fertigen Futter. Man weiß, was im Futter enthalten ist, und kann so das eigene Futter entwerfen. Ich probiere immer wieder neue Rezepte aus, schaue, was Dacky schmeckt und er gut verträgt. Ich habe zwar einen Barf Plan, jedoch Wesel ich immer wieder, was aus damit genug Abwechslung in Napf kommt.  Und Dacky mag das selber gekochte Fressen nun lieber, als wenn ich fertiges Nassfutter kaufe. Ist eben genauso wie bei uns. Wir essen selber gekochtes lieber als fertiges Essen. Die Bällchen mache ich ab und zu mal, sind auch gut als Snack zwischendurch.

Gourmetküche für den Vierbeiner

  • 50 gr. Zucchini
  • 2 Kartoffel
  • 2 Esslöffel Haferflocken
  • 50 gr. Leberwurst
  • 300 gr. Rindfleisch
  • 1 Esslöffel Rapsöl
  • Etwas Wasser

Zubereitung

  • Die Zucchini und Kartoffeln waschen, schälen und klein schneiden.
  • Das Rindfleisch klein schneiden.
  • In einer Pfanne das Öl geben und heiß werden lassen, dann das Gemüse und Rindfleisch dazugeben und schön anbraten.
  • 100ml Wasser dazugeben, aufkochen lassen und dann die Haferflocken zugeben.
  • Alles bei mittlerer Hitze kochen, wenn die Kartoffeln gar sind, die Leberwurst unterrühren.
  • Ich stampfe das ganze dann noch etwas durch, da Dacky große Stücke nicht fressen kann.
  • Etwas abkühlen lassen und dann Füttern. Ich gebe die Menge auf 2 Mal. Einmal am Morgen und am Abend.

Hundebällchen

  • Hähnchenbrust
  • 1 Karotte
  • 80 gr. Haferflocken
  • 1 Ei
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • Etwas Rapsöl

Zubereitung der Hundebällchen

  • Die Karotte Waschen und dann fein Raspeln.
  • Die Hähnchenbrust sehr fein schneiden und mit der geraspelten Karotte in eine Schüssel geben.
  • Das Toastbrot sehr klein stückeln und mit dem Ei zu den anderen Zutaten geben und alles gut vermischen.
  • Kleine Bällchen draus formen und diese in etwas Öl anbraten.
  • Die Bällchen dann 20 min. sanft braten und am besten einen Deckel drauf geben.
  • Die Bällchen kann man gut als Hauptmahlzeit füttern oder auch als Belohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.