Haustiere

Hundefutter mal anders

Hundefutter, mein Dacky bekommt ja nicht nur jeden Tag etwas Trockenfutter angeboten, sondern ich koche auch jeden Tag was für ihn ab. Das mache ich jetzt schon seit 5 Jahren und bin damit am besten gefahren. Ich habe schon viele Fleischsorten ausprobiert. Schweinefleisch, Hähnchen- und Putenfleisch und auch Hackfleisch. Natürlich immer abgekocht. Aber am liebsten mag er Rindfleisch. Das scheint am besten zu schmecken. Ich kaufe immer Rindfleisch, wenn es im Angebot ist, schneide das dann in 100g Stücke und friere immer für ein paar Tage was ein. 100g Fleisch sind für 2 Tage.

Dazu gibt es dann eine Flockenmischung, die für Vitamine und andere wichtige Elemente enthält, damit der Hund auch von allen Seiten gut abgedeckt ist. Die Flocken werden von der Flüssigkeit, die ich mit dem Abkochen bekomme, übergossen und dann warte ich, bis die Flocken und die Flüssigkeit abgekühlt sind. Das Fleisch schneide ich in 2 Teile (jeden Tag 50g) und schneide das dann in kleine Stücke und mische das dann unter die Flocken. Es wird gut aufgenommen von Dacky, er verträgt das immer sehr gut. Ab und zu gibt es auch mal 1 Esslöffel Reis oder Nudeln dazu, mal auch eine Kartoffel. Nur so als kleine Beigabe. Wenn es Dacky nicht so gut geht, wenn er mit der Verdauung hat, bekommt er 4-6 kleine Mahlzeiten am Tag. Dazu gibt es etwas Fleisch und etwas Reis. Nach 1 Tag, wenn es ihn besser geht, gebe ich nach und nach die Flocken dazu und reduziere den Reis. Solange bis er wieder auf das normale Futter umgestellt wird.

Wichtig finde ich nur, dass man die Flüssigkeit vom Fleisch für die Flocken nimmt, damit schmeckt das dem Hund natürlich auch besser. Man muss hier aber auch ausprobieren, welche Flocken der Hund mag und vor allem welches Fleisch. Die Menge von den Flocken ist bei Dacky am Tag 1 Kaffeetasse (kein Becher). Aber das muss man für jeden Hund selber ausprobieren. Auch die Menge vom Fleisch. Man kann natürlich auch noch frisches Gemüse dazu machen, am besten ausprobieren, was der Hund frisst.

Als Snack gibt es auch ab und zu mal ein Stück Banane, Apfel und Möhren so zum Knappern, ohne das man das abkocht. Man sollte nur von dem süßen Obst nicht zu viel geben. Ansonsten eine gute Idee, dass der Hund auch mal was leckeres Gesundes bekommt. Es muss nicht immer ein Stück Fleisch sein, Hundekekse oder Hundeschokolade. Man kann mit Gemüse dem Hund auch was Gutes tun, wenn er das mag. Einfach ausprobieren, in kleine Stücke schneiden und anbieten.

Schonkost Hund

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.