Haustiere

Hunderucksack finden und sich entscheiden

Das Praktische an kleinen Hunden ist, dass man diese auch wunderbar in einem Hunderucksack mitnehmen kann. Ideal, wenn man wandern geht und der Hund nicht mehr kann, aber auch für ältere Hunde ist es eine gute und bequeme Sache. Natürlich sollte ein Hunderucksack nicht für immer genutzt werden, ein Hund muss schon laufen. Das versteht sich eigentlich von alleine. Aber für uns wäre so ein Rucksack eine tolle Sache, gerade wenn wir wieder unterwegs sind zum Tierarzt oder mit dem Bus, könnte ich Dacky sicher unterbringen und ihn damit den Stress nehmen. Durch seine Blindheit wäre das so eine angenehme Lösung. Natürlich muss man das üben, damit der Hund das auch annimmt und drin sitzen bleibt. Ideal sind die Rucksäcke, die aus einem stabilen Material bestehen, dazugehört auch eine größere Fläche für Platz, damit der Hund dort auch bequem drin sitzen kann. Der Untergrund sollte aus einer Bodenplatte bestehen, die man auch entfernen und reinigen kann.

Hunderucksack finden und sich entscheiden

Es gibt eine sehr große Auswahl an Hunderucksäcken. Man sollte natürlich drauf achten, dass die Größe ausreichend ist, damit der Hund etwas Platz hat zum Sitzen oder sich hinlegen. Es gibt hier unterschiedliche Modelle, die man miteinander vergleichen sollte. Ich habe mich mal umgeschaut und finde ein paar Punkte sehr wichtig, die der Hunderucksack auf jeden Fall haben sollte. Wichtig ist auch, dass man auf die Tragkraft achten muss. Es gibt welche, die sind nur bis 5kg ausgelegt.

Ich bräuchte für Dacky eher 7,5kg. Und nach Suchen habe ich einen gefunden, der als Rucksack aber auch als Trolley zu nutzen ist. Belastbarkeit bis 15 kg, von der Größe her auch passend und es wird auch auf Sicherheit geachtet. Man kann ihn von vorne oder der Seite öffnen, hat stabile Netzeinsätze die für Luft sorgen ohne das sich, was staut und man kann ihn auch rollen, wenn man ihn nicht gerade Tragen möchte.

  • Ausreichende Größe für den Hund, auch das Loch für den Kopf muss ausreichend groß sein
  • Leichte Reinigung vom Material
  • Kleine kurze Leine zur Sicherung das der Hund nicht rausspringt
  • Gute Belüftung in der Tasche mit Netzeinsätzen die gut Verarbeitet sein müssen
  • Rückengurte sollten sich verstellen lassen damit man ein gutes Tragegefühl hat
  • Gutes Material/ gute Qualität
  • Leichtes öffnen und schließen ohne das man das Fell oder die Haut einklemmt
  • Reflektierenden Sicherheitsstreifen

Das wären jetzt die Punkte, die mir zum Hunderucksack einfallen würden. Auf diese Punkte würde ich achten und nicht an erster Stelle der Preis. Ich brauche hier schon eine gute und von der Qualität her stabile und sichere Möglichkeit meinem Hund sicher zu transportieren. Gerade auch wenn man doch oft mit dem Bus oder Zug fahren muss, ist das eine gute Alternative zu den festen Transportbehältern. So hat man auch besseren Kontakt zu seinem Hund, wenn er schon in einer Tasche bzw. Rucksack sitzen muss.

Man kann sich auch im Internet über Hunderucksäcke informieren. Amazon ist da eine gute Anlaufstelle, aber auch zum Beispiel Test & Ratgeber Seiten wie hunderucksack.info können bei der Kaufentscheidung helfen.

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.