Keine lebenden Tiere im Osternest!

Punkt Punkt Punkt Energie Strandweg

Bald ist wieder Ostern und es gibt für Kinder wieder Geschenke und Wünsche. Leider wünschen sich Kinder immer noch ein Tier zu Ostern (Kinder wissen das meistens in den Alter noch nicht besser) und Eltern geben den nach und Kaufen einfach ein Tier. Meistens dann ein Kaninchen ohne das man sich vorher informiert hat und nichts zu den Bedürfnissen weiß. Und am Ende ist immer das Tier was drunter leiden muss. Es wird irgendwann nicht mehr beachtet und versorgt, muss vielleicht noch alleine Leben oder es wird abgegeben. Einfach entsorgt im Tierheim, in der Natur oder anders. Das kann nicht mehr so weiter gehen und man muss als Elternteil für das Tier Verantwortung übernehmen, auch wenn das Kind kein Interesse mehr hat.

Mit diesem Artikel möchte ich versuchen, vorab zu Informieren um das Tierelend durch unbedachtes Verschenken zu vermeiden.

Keine lebenden Tiere im Osternest!

Eine süße Überraschung aber…

Verantwortung für 10 bis 15 Jahre

So sehr sich ein Kind ein lebendes Osterhäschen wünscht…….

Diese Tiere haben ihre Ansprüche und eignen sich nicht als Überraschungsgeschenk!

Zu viele Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster u.a. landen jedes Jahr nach Ostern im Tierheim!

Bitte überlegen Sie genau: Vielleicht ist ein Stofftier die bessere Wahl!!!!!

Denn viel zu oft wird aus der süßen Osterüberraschung Frust im Kinderzimmer!!

So darf es nicht enden!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.