Allgemein

Kleine gebratene Kartoffeln, mit grünen Bohnen und Hacksteak

Ja eigentlich wollte ich den Braten machen aber dann hab ich mich doch für was anderes entschieden und damit auch gleich die neue Pfanne benutzt.

Zutaten

600gr. Kleine Kartoffeln
1 Dose Bohnen (oder man nimmt frische)
1 Packung Würfelspeck
500g Hackfleisch
1 Ei
1 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Rosmarin
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Senf
etwas Öl
Margarine.

Zubereitung

Die kleinen Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 15 min. kochen lassen. Danach abgießen und abkühlen lassen. Ich verarbeite sie danach erst weiter, wenn sie nur noch lauwarm sind.

Das Brötchen in eine Schüssel mit warmen Wasser einweichen lassen. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und mit dem Brötchen zusammen in eine Schüssel geben und vermischen, mit Salz, Pfeffer und den Senf abschmecken und zu kleinen Hacksteak formen.

Rosmarin mit 1 Teelöffel Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Den Knoblauch klein Hacken und dazugeben und dann die kleinen Kartoffeln dazugeben und gut vermischen. Die Kartoffeln dann in eine Pfanne geben und von allen Seiten schön anbraten.  Kurz bevor die Kartoffeln fertig sind, den Würfelspeck dazugeben und mit anbraten.

Eine zweite Pfanne nehmen, etwas Margarine rein geben und dann die Hacksteaks drin anbraten. Die bohnen mit etwas Salz in einen Topf geben und da heiß werden lassen, etwas Salz zugeben. Wenn die Hacksteaks fertig sind, aus der Pfanne nehmen, warm stellen. Heiß Wasser in die Pfanne geben und mit Soßenbinder zu einer leckeren Soße machen. Die mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen dann Servieren.

Kleine gebratene Kartoffeln, mit grünen Bohnen und Hacksteak

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.