Allgemein

Krustenbraten mit Rotkohl und Kartoffeln

Zutaten

2 kg Schinkenkrustenbraten ( am besten schon dort einschneiden lassen)
2 Zwiebeln
2kg Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
½ Bund Suppengrün
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Soßenbinder
etwas Senf
etwas Sahne
2 Gläser Rotkohl
1 Apfel
1 Stück Speck
Pfefferkörner
eine Prise Zucker
etwas Fett

Zubereitung

Den Krustenbraten mit etwas Senf einschmieren und dann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und im Bratentopf mit etwas Fett schön von allen Seiten Anbraten. Die Zwiebeln, das Suppengemüse und den Knoblauch schälen, klein schneiden und dazu geben. Ruhig etwas mit andünsten und dann mit heiß Wasser ablöschen. So das der Braten gut bedeckt ist. Den Braten dann 2-2 ½ Stunden köcheln lassen.

Den Rotkohl in ein Topf füllen, das Stück Speck dazu geben. Den Apfel schälen und entkernen, 4 mal durchschneiden und dazu geben. Ein paar Pfefferkörner, eine Prise Zucker und etwas Salz zugeben und mit etwas Wasser auffüllen und dann köcheln lassen.

Kartoffeln schälen und wie gewohnt Kochen. Rotkohl noch mal abschmecken.

Wenn der Krustenbraten fertig ist, raus nehmen und warm stellen. Dann aus dem Sud das zerkochte Gemüse und die Zwiebeln raus nehmen, mit Soßenbinder zu einer Soße binden und am ende noch den Becher Sahne mit einrühren, abschmecken und notfalls mit Salz und Pfeffer. Das Fleisch in Scheiben schneiden und für 10 min. in die Soße geben.  Alles zusammen dann Servieren.

Krustenbraten mit Rotkohl und Kartoffeln

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.