Lebensgeschichte – Daisy der Einzug

Daisy mit Schnurrhaaren

Die Lebensgeschichte von meinem Daisy. Ich möchte auch zu meinem dicken Daisy das Aufschreiben, als Erinnerung für mich. Ich wollte damals schon immer eine Katze. Ich hatte in Zeitungen geschaut und sogar mit einer Tierhilfe telefoniert, die bei Hamburg war. Diese war richtig nett und erzählte mir das im Real ein Zettel hing, das junge Katzen ein Zuhause suchen. Perfekt, dort angerufen und die waren auch in Kiel. Wir also hingefahren und es war nur noch die getigerte Katze frei, die schwarz-weiße war schon reserviert. Damals war das Liebe auf dem ersten Blick, doch wir hatten ein Problem. Wir hatten keine Transportbox dabei, diese konnten wir uns leihen und so machten wir und mit der „Katze“ Daisy auf den Weg. Schnell noch Futter und streu gekauft und ab heim. Damals hatte ich mir vorher keine Gedanken gemacht, dass ich dass hätte vorher kaufen sollen. Ein Fehler, den ich schnell eingesehen habe. Daisy miaute unterwegs, und als wir Zuhause angekommen sind, die Tür aufgemacht von der Transportbox und dann Futter hingestellt.

Daisy die Katzen und doch der Kater

Daisy der Name war schnell klar und eigentlich sollte es eine Katze sein, später stellte sich dann raus, das er ein Kater ist. Der Name sollte aber bleiben. Also hatte ich einen Kater mit Mädchennamen. Nicht schlimm. Die Eingewöhnung war etwas schwer bzw. dauerte länger. Daisy mal gerade 11 Wochen alt kannte keine Hunde. Dacky war das egal und so gab es immer wieder fauchen und aus dem Weg gehen. Doch das ging nach einiger Zeit. Doch irgendwie wollte Daisy nicht Kuscheln kommen. Er ging einen aus dem Weg und ich war am Zweifeln, ob es jemals wird. Der Fehler die ersten Wochen war auch, das wir ihn alleine hatten. Irgendwann, nachdem er uns die Tapeten von den Wänden geholt hat, machte ich mich auf die Suche nach einem Partner für ihn. Daisy sollte nicht mehr alleine sein auch wenn immer jemand Zuhause war.

Lebensgeschichte Daisy

Daisy und seine erste Freundin

Wir haben dann eine Anzeige gefunden in den 2 Katzenbabys ein Zuhause suchen. Wir sind hingefahren und waren im ersten Moment erfreut. (Dazu kommt dann mehr zur Lebensgeschichte von Mini Maus). Daisy freute sich, auch wenn hier die ersten Monate nicht einfach waren. Für uns Menschen gesehen. Für Daisy auf jeden Fall Glück, er hat sich schnell angefreundet und hatte endlich Katzen Gesellschaft und die Tapeten wurden in Ruhe gelassen. Es gab nun 2 glückliche Katzen. Wir haben uns da keine Gedanken gemacht die ersten Monate, bis es auf einmal Hochsommer war, sehr heiß und wir hatten noch gar nicht an das Kastrieren gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.