Lebensgeschichte II.Teil von Dacky

Lebensgeschichte von meinen Dacky. Der erste Teil ist schon online gegangen und nun geht es weiter. Der erste Tag, an den ich meinen Dacky sah, kennenlernte und er mit mir nach Hause kam, war sehr aufregend. Am meisten natürlich für den kleinen Dacky. Der Weg nach Hause würde ich heute etwas anders Planen, damals war es aber so der einzige Weg. Er lernte von Anfang an das Fahren im Bus, U-Bahn und Zug und es gab keine Probleme. Die erste Nacht, ich war aufgeregt und hatte mir auch den Wecker gestellt, damit ich alle 2 Stunden raus gehe. Ich hatte zwar einen Korb für ihn, aber er hat auf meinen Kopfkissen geschlafen. Ja damals passte er noch neben meinen Kopf drauf.

Lebensgeschichte Dacky draußen

Die erste Nacht im neuen Zuhause!

Die erste Nacht, aufregend für Dacky aber auch für mich. Wecker war gestellt und dann ab ins Bett. Mein damaliger Freund war nicht dafür, dass Dacky bei mir auf dem Kopfkissen schlief, aber das war mir egal. Er hatte einfach kein Mitspracherecht für Dacky. Die erste Nacht war ruhig, bis auf einmal da ist Dacky aus dem Bett gefallen und kam nicht mehr alleine hoch. Er weinte und ich wurde auch gleich wach, einmal raus gehen und dann wieder ins Bett. Die ersten Wochen waren sehr schön, Dacky lebte sich gut ein. Wir waren immer unterwegs. Meine Großeltern lernten ihn kennen und was soll ich sagen, auch hier war es Liebe auf dem ersten Blick. Ab und zu durften sie auf Dacky aufpassen, wir waren auch oft zu Besuch und es war auch für meinen Opa ein Punkt, der ihn Freude brachte. Nachdem unsere Hündin Daisy verstorben ist, fehlte ihn was und das füllte Dacky wieder aus.

Stubenrein werden ist nicht schwer!

Ja natürlich macht man sich auch Gedanken, ob es lange dauert, bis Dacky stubenrein wird und wir hatten Glück. 2. mal ging was daneben und er kam immer sofort an, wenn er musste. Man merkte ihn das an und schwupp ging es raus. Er zeigte an, wenn er musste, auch in der Nacht und ich bin, da auch jemand der dann sofort wach wird. Der Punkt ging also schon gut los. Kein rein machen in die Wohnung. So darf gerne die Erziehung der Stubenreinheit immer vorangehen.

Lebensgeschichte Dacky süßer Blick

Dacky und die Tierische Begegnungen!

Ich war vom ersten Tag sehr oft und viel draußen. Dacky lernte natürlich Zuhause die Meerschweinchen und Kaninchen kennen. Ohne Probleme und er hatte auch keine Anzeigen, dass er die anderen Mitbewohner jagen möchte. Natürlich waren diese immer im Käfig, wenn ich mal aus dem Raum war. Andere Hunde waren auch da, ob vom Nachbarn oder der Hund von meiner Halb-Schwester der auch einige Monate bei mir lebte. Die tollste und auch schlauste Sache war, als wir bei Freunden waren. Die hatten auch einen Welpen, jedoch war das ein großer mit 6 Monaten schon über kniehoch. Aber total lieb und wenn die beiden gespielt haben, war das immer liebevoll. An eine tolle Sache erinnere ich mich noch. Wir saßen beim Kaffee im Wohnzimmer und die Hunde am Spielen. Die Nachbarn hatten so Sofas, wo die Hunde drunter passten, bzw. der Große nur, wenn er sich auf dem Boden legt und robbt. Beide also am Spielen, Dacky unter das Sofa und konnte da natürlich so durchrennen, der Große also hinterher auf dem Boden krabbelt. Das war natürlich nicht so einfach und Dacky ist wieder unter dem Sofa hervor gekommen, rennt wieder zur anderen Seite und zwickt Bob (so hieß er) in den Po. Natürlich versuchte Bob gleich vorzukommen. Das Sofa hebt sich leicht, als Bob draußen war, verschwand Dacky wieder unter dem Sofa. Das ging eine ganze Zeit so. Spaß hatten beide und vor allem tat es auch beiden gut. Drinnen wie draußen spielten beide sehr gerne und eigentlich jeden Tag.Dacky hatte aber auch von Anfang an Kontakt zu anderen Tieren wie Katzen, Pferde, Kühe und Wildtiere. Wir sind auch viel im Wald unterwegs gewesen und bei meiner alten Wohnung auch ein Tierpark nicht weit weg. Aber auch Enten und andere Wassertiere wurden kennengelernt. Waren auch viel und oft am Strand unterwegs, Schwimmen etwas aber so eine Wasserratte ist Dacky nicht.

Weiter geht es mit dem alltäglichen Leben und Ereignissen im 3. Teil.

Lebensgeschichte 1.Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.