Meßmer Fenchel

[Werbung durch Markenerkennung] Tees sind wichtig mich und ich trinke am Tag mindestens 1,5 Liter an Tee. Heißen aber vor allem als Eistee. Da ich kein Zucker darf, kommt auf 500 ml Tee 2 Süßstofftabletten. Und nur Waser mag ich langsam nicht mehr. Es eignen sich aber nicht alle Teesorten dafür, das muss man dann ausprobieren welche einen kalt schmecken.

Meßmer Fencheltee trinke ich nicht jeden Tag, eher wenn mir nicht gut ist. Oder um mein Magen zu entlasten. Bereits die alten Ägypter schätzten die Bekömmlichkeit des Fenchel, den sie gern zu wohltuenden Abrundung einer Mahlzeit nutzen. Der leicht süßliche Geschmack macht Fenchel auch bei Kindern beliebt. Für die Meßmer Teesorten werden vom Tee-Experten werden nur die besten Fenchelqualität aus und mischen diese zu einem feinaromatischen Genusserlebnis.

Was ist Fenchel?

Fenchel ist eine äußerst vielseitige Genusspflanze, die vielerorts auch als Gewürz und Heilpflanze genutzt wird. Die aromatische riechenden Fenchelfrüchte schmecken angenehm süßlich. Sie enthalten ätherische Öle, dessen Hauptbestandteil das bittere kampfarzige Fenchel und das süße Anethol- den typischen Geschmack der Knolle bestimmen. Die Wirkung des Fenchel ist allgemein bekannt. Eltern schätzen seine beruhigende und blähungsmindernde Wirkung bei Säuglingen und Kleinkindern.

Zutaten

Fenchel

Meine Meinung zum Fencheltee

Ich trinke gerne eine Tasse Fencheltee und finde denbvom Geschmack sehr gut. Süßen muss ich den nicht, aber ich mag ihn nur wenn er sehr warm bis Heiß ist. Er wirkt entspannend und löst auch Probleme mit Bauch und Blähungen. Der Tee entwickelt durch die ätherischen Öle ein Wirkstoff das entspannt und die Schmerzen lindert. Vom Duft her liebe ich den Tee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.