Zubehör Kratzbaum Katze Mini Maus
Haustiere,  Tierhaltung,  Zubehör

Neuzugang einer Katze – was braucht man 1.Teil

Wenn man sich für ein Tier entscheidet, bedeutet das nicht nur Freude und ein neues Familienmitglied, sondern man muss einiges beachten. Heute möchte ich auf das Thema „Neuzugang einer Katze –  was braucht man!“. Vieles ist es im Grunde nicht, auch wenn man kleine Sachen extra braucht. Aber bevor die Katze einzieht, sollte man eine Grundausstattung zu Hause haben, damit die Katze sich dran gewöhnen kann und sich schnell einlebt. Wichtig ist, kauft die Ausstattung vor dem Einzug der Katze. So entsteht kein Stress für die Katzen ob groß oder klein.

Das Örtchen für die Katzen

  • Pro Katze sagt man 2 Katzenklos. Wenn es kleine Katzen sind, sollte man vielleicht noch 2 weitere kleine Babykatzenklos nehmen und in jeden Raum eine stellen.
  • Katzenschaufel zum Reinigen der Katzenklos
  • Entweder die dafür fertigen im Zoofachgeschäft oder Wischmopp Vorleger.
  • Katzenstreu, hier am besten fragen was die Katzen gewohnt sich. Nach Möglichkeit das gleiche kaufen. Ansonsten Katzenstreu kaufen was man möchte, immer etwas mehr kaufen damit man das Katzenklos auffüllen kann

Wichtig ist, dass man die Katzenklos an einen ruhigen Ort anbietet. Wenn man in einem Haus lebt, sollte man in jeder Etage ein Katzenklo anbieten. Wichtig auch das man das Futter und Wassernapf nicht neben den Katzentoiletten anbietet. Katzen mögen das nicht gerne und möchten hier eher ruhig auf das Katzenklo gehen. Ob jetzt Katzentoiletten mit oder ohne Haube hängt immer von der Katze ab. Das am besten ausprobieren, was eher angenommen wird. Genauso das mit den Schwingtüten. Nicht alle Katzen nehmen diese Türen an und meiden dann das Katzenklo. Sollte das sein die Schwingtür einfach entfernen. Wenn man Jungtiere hat, sollte man drauf achten, dass der Rand von der Katzentoilette nicht zu hoch ist, es gibt extra Katzentoiletten mit niedrigem Rand.

Gefüllte Näpfe für die Katze

  • Wassernäpfe, sollte man 2-3 sich kaufen, damit man die Wechseln und abwaschen kann. Wichtig sind Näpfe die schwer sind und von Katzen nicht umgekippt werden.
  • Futternäpfe, auch hier immer doppelt so viele damit man immer einen nutzen und einen abwaschen kann. Für jede Katze den eigenen Napf, Katzen teilen nicht gerne. Trockenfutter und Nassfutter in getrennten Näpfen füttern.
  • Unterlage für Futternäpfe. Einfacher für die Reinigung wenn Katzen außerhalb vom Napf fressen.

Füttern sollte man das gewohnte Futter, was es beim Züchter, Tierheim oder Vorbesitzer gab. So kann die Katze in Ruhe sich eingewöhnen ohne das es sofort eine Futterumstellung gibt. Möchte man das Futter dann umstellen, sollte man das in kleinen Schritten machen. Das gewohnte Futter mit etwas neues Futter mischen. Das Ganze kann bis zu 2 Wochen dauern. Wichtig ist, dass es zimmerwarm gefüttert wird und nicht direkt aus dem Kühlschrank. Bei den Näpfen sollte man schon drauf achten, dass diese auch für die Geschirrspülmaschine geeignet sind. Unterlagen unter den Näpfen sorgen dafür, dass der Boden sauber bleibt.

Zubehör Kratzbaum Katze

Kratzbaum oder Kratzmöbel für die Krallen

  • Sehr wichtig wie Mäuse, Federn oder anderes aus der großen Auswahl.
  • Hier gehen die Meinungen auseinander ob kleinen oder großen. Ich selber habe mittelgroße und zwar 2 stück.
  • Kratztonne oder andere Kratzmöglichkeiten
  • Kratzbaum sollte in den Raum gestellt werden in den das Leben stattfindet. Sie möchten gerne mit dabei sein.

Kratzbaum oder Kratzmöbel sind sehr wichtig für die Katze. Damit bekommen die Katzen Ihre eigenen Möbel an den sie Spielen und Kratzen können. Damit schont man seine eigenen Möbel. Die Auswahl an Kratzbäumen und Möbeln sind echt groß und man sollte hier schon auf das Material achten. Leider hatten wir schon Erfahrungen gemacht, das günstige nicht wirklich gehalten haben. Das Schlimmste war, das ein Kratzbaum nach 3 Wochen einfach umgeknickt ist. Daher sollte man schon auf das Material achten. Es gibt auch Kratzbäume, die man unter die Decke spannt. Als kleinen Tipp kann ich nur empfehlen, dass man den Kratzbaum zusätzlich mit großen Winkeln an die Wand anbringt. Das ist dann standfester für Katzen, die groß und schwer sind. TIPP: Wenn die Katzen dann an die Tapeten gehen in der Nähe vom Kratzbaum, kann man dort Teppich anbringen. Man bekommt immer gute Ware bei Ebay. Ob in Weiß oder einer anderen Farbe. Damit bleiben die Tapeten heile.

  1. Teil zum Thema „Erstausstattung für Katzen folgt!

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.