Pferde sind ein perfektes Hobby

[Werbung] Pferde sind etwas Besonderes und viele Menschen lieben Sie. Dabei spielt die Pferderasse oft keine Rolle, auf den Charakter des vierbeinigen Freundes kommt es an. Auch ich habe früher geritten und finde diese Tiere sehr faszinierend. Neben dem Reitsport gefiel mir auch der alltägliche Umgang mit dem Pferd, wie z.B. die Bodenarbeit.

Wenn die Chemie zum eigenen Pferd stimmt, dann ist das liebe Tier der beste Partner für den Menschen. Reiten enthält neben dem sportlichen Aspekt auch eine soziale Komponente, denn der Pferdebesitzer trägt auch eine wichtige Verantwortung, wenn es um die artgerechte und faire Haltung seines „Haustieres“ geht. Die Entscheidung über Fütterung, Ausbildung und Pflege eines Pferdes muss jeder für sich selbst treffen, dennoch gibt es einige wesentliche Dinge zu beachten.

Tipps zu Haltung von Pferden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Pferd zu halten. Zur gängigsten Art eines Stalls zählt die normale Pferdebox sowie eine Paddock-Box mit kleinem Auslauf für das Pferd. Außerdem gibt es sogenannte Offenställe, die eine Art der Gruppenauslaufhaltung darstellt. Bei der Wahl der Haltung eines Pferdes kommt in erster Linie auf den Preis, die geografische Nähe und persönliche Ansprüche an den Reitsport an. Für Hobbyreiter mag ein Offenstall ausreichend sein, während Turnierreiter eine Box in der Nähe eine Reithalle bevorzugen. Ich selbst würde zu einer Paddock-Box tendieren, mit Möglichkeit zum Weidengang. So hat mein Pferd tagsüber Freilauf und kann auch mit anderen Artgenossen zusammen sein. Bewegung ist zudem wichtig, damit das Pferd keine Symptome von Langweile aufzeigt, wie z. B. Weben und Koppen.

Dann ist da noch das Thema Futter. Dieses sollte artgerecht und auf das eigene Pferd abgestimmt sein. Das A und O ist Heu, wobei immer auf die richtige Menge geachtet werden muss, da einige Pferde davon schnelle an Gewicht gewinnen. Ebenso eignet sich etwas Stroh zum Knabbern und Hafer oder Müsli bei leistungsstarkem Training. Bei der richtigen Fütterung des Pferdes sollte sich man auf den Rat von Profis berufen.

Das richtige Pferd zu finden ist nicht immer einfach. Es kann schnell gehen oder aber einige Wochen dauern. Nichtsdestotrotz sollte man sich der Verantwortung eines Tieres im Voraus bewusst sein, denn ein Pferd bedarf viel Fürsorge zumal es auch lange lebt! Es kostet einiges an Geld und Zeit; es kann jederzeit ein tierärztlicher Notfall aufkommen, der einem auf den Geldbeutel drückt. Außerdem sollte man eine Person im Kopf haben, welche sich im Zweifelsfall um das Pferd kümmert, ist man selbst nicht mehr dazu in der Lage.

Das Leben mit einem Pferd kann aufregend und spannend sein. Ich habe die Zeit mit meinem eigenen Pferd früher sehr genossen und war für eine lange Zeit im Pferdestall. Nicht nur um zu Reiten, sondern auch um mit meinem vierbeinigen Freund in der Natur spazieren zu gehen. Sogar meine Hausaufgaben habe ich auch der Weide erledigt! Und das sogar bei Regen und Schnee. Pferde sind wirklich tolle Tiere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.