Redewendung – Auf keinen grünen Zweig kommen

Liebe Leser,

es kommt heute wieder eine neue Redewendung und zwar „Auf keinen grünen Zweig kommen“.  Kennt bestimmt auch jeder und man sagt das ja nicht einfach so. Sondern meistens, wenn es Probleme gibt und man dann das sagt, ob man immer das richtige meint, das sei dahingestellt aber wir gehen dieser Redewendung nun auf dem Grund. Freuen uns natürlich weiter auf Nachrichten und Ideen für eine Redewendungen, die wir uns vornehmen sollen.

Doch woher kommt die Redewendung Auf keinen grünen Zweig kommen und was steckt dahinter? Wir sind dem auf dem Grund gegangen und Erklären euch den Hintergrund. Viel Spaß beim Lesen und vielleicht wusstet ihr den Hintergrund zur Redewendung noch nicht.

Bedeutung von Auf keinen grünen Zweig kommen

Nichts erreichen oder keinen Erfolg haben. Man kann es aber auch deuten, wenn jemand mit jemand anderen nicht einig werden kann, ähnlich wie auch „Nicht auf einen Nenner kommen“.  Häufig bringt man mit dieser Redewendung auch zum Ausdruck, dass jemand es im Leben generell zu nichts bringt. Im deutschen Volksglauben ist ein grüner Zweig ein Symbol von Fruchtbarkeit und ein immergrüner Zweig damit etwas Besonderes.

Die Herkunft von Auf keinen grünen Zweig kommen

Diese Redewendung stammt aus dem Mittelalter. Man sagte, jemand, der Grund erworben hatte, bekam dazu einen, in einen Klumpe Erde des Grundstückes gepflanzten, grünen Zweig als Symbol. Also im Umkehrschluss also ist jemand, dem es nicht gelungen war, einen grünen Zweig zu bekommen, jemand, dem es nicht gelungen war, eigenen Grund und Boden zu besitzen. Damit also ein Nutzloser zu sein. Wer also Arm war, sich ein Haus oder Grundstück zu kauen, kam so nie Auf keinen grünen Zweig kommen und somit auch nicht an einen guten Geist kommen, der einem Glück und Erfolg bringen konnte.

Was sagt ihr zu dieser Redewendung und

Wir lieben es zu forschen und so selbst mehr zu erfahren. Man wendet die Redewendung dann anders an, als vorher und findet so noch mehr Redewendungen, die man nicht kannte. Wir freuen uns auf eure Meinungen dazu. Wünschen euch eine schöne Woche bis zur nächsten Redewendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.