Redewendung – Ich glaube mein Schwein Pfeift

Liebe Leser,

neue Woche und neue Redewendung. Eine typisch deutsche die wir für euch haben. Und die eigentlich jeder schon einmal gehört hat. Wir nutzen Redewendungen ja oft, ob wir nun wissen was dahintersteckt oder nicht. Aber wir finden das schon interessant zu erfahren, woher diese kommen und was damit eigentlich gemeint ist. Nutzt ihr im Alltag eigentlich Redewendungen und wenn ja, welche? Wir lernen gerne neue kennen, ob in Deutsch oder auch in einer anderen Sprache.

Diese Woche haben wir die Redewendung „Ich glaube mein Schwein pfeift“ für euch rausgesucht. Im Englischen sagt man „I think my pig whistles“. Wir nutzen diese Redewendung, wenn irgendwas war und ich damit was zum Ausdruck bringen möchte. Und ja es ist witzig, wenn man sich vorstellt das Schwein pfeift was lächerlich ist. Es geht gar nicht und ist unmöglich und daher auch so dass niemand das glauben würde.

Weder Pfeifen noch singen….

Schweine können weder Pfeifen noch singen, sondern nur quieken. Aber sagt jemand nun „Ich glaube mein Schwein pfeift“ kann das überraschend und aus Empörung kommen. Es macht so besonders deutlich, dass man was sagen möchte, was eigentlich unmöglich ist.

Bedeutung ist ein Ausruf der Verwunderung, Verärgerung, aber auch Fassungslosigkeit. Überraschung und eine Empörung einer Reaktion auf ein Ereignis was unerwartet kam.

Beispiel zur Redewendung

Ich glaub mein Schwein pfeift. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Wer verzapft denn hier so einen Blödsinn?

Ergänzungen zur Redewendung

Durch die Nennung einer surrealen Situation soll zu Ausdruck gebracht werden, dass man ein Ereignis gerade nicht versteht oder nachvollziehen kann. Es entstand in den 60er Jahren.

Leider kann man nicht viel erklären aber diese Redewendung kennt jeder. Benutzt ihr diese eigentlich auch oder einmal gesagt. Wir hoffen das ihr trotzdem Spaß hattet beim Lesen mit dieser Redewendung. Wünschen euch eine schöne Woche, bald ist ja wieder Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.