Redewendung – Jemand auf die Palme bringen

Guten Morgen,

früh am morgen und wir haben eine gute Redewendung gefunden und sind uns sicher, dass ihr diese auch selbst kennt. Jemanden auf die Palme bringen, und ja das gibt es. Es gibt immer Menschen, die einen auf die Palme bringen, ob sie unwissend sind oder mit Absicht. Aber diese Redewendung darf einfach nicht fehlen. Doch woher kommt diese und warum sagt man das. „Seine komischen Kommentare haben mich echt auf die Palme gebracht“ oder „Dieses Tratschen bringt einen auf die Palme“.

Nun möchten wir euch diese Redewendung erklären und wünschen euch damit noch eine schöne Woche!

Redewendung – Jemanden auf die Palme bringen

Wenn jemand Nervig ist, bringt er einen dann damit auf die Palme, weil er das Fass zum Überlaufen bringt. Wir werden dann genervt, geraten in Rage und am Ende gehen wir in die Luft.

Die Redewendung wurde ab 1930 verbreitet und leitet sich evtl. von der Vorstellung eines Affen ab, der vor Aufregung die Palme hochklettert. Und so kam es, dass man diese Redewendung davon Ableiten und sagt dann zu jemanden der jemand provoziert, ärgert oder aufregen möchte „Du bringst mich noch auf die Palme“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.