Redewendungen

Redewendung – Jemanden auf den Keks gehen

Guten Abend ihr lieben,

es ist wieder soweit, eine neue Redewendung für euch. Diese kennen bestimmt alle. „Jemanden auf den Keks gehen“. Wie schnell sagt man mal, geh mir nicht auf den Keks, oder Du gehst mir auf den Keks. Diese Redewendung ist nicht mal Böse gemeint und doch schnell gesagt. Wisst ihr nun aber woher diese Redewendung kommt und warum gerade der Keks da mit betroffen ist? Wenn nicht dann solltet ihr unbedingt weiter Lesen.

Damit wünschen wir euch eine schöne neue Woche und passt auf euch auf.

Redewendung -“Jemandem auf den Keks gehen”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Ob ihr’s glaubt oder nicht, aber diese Redewendung hat absolut gar nichts mit Keksen zu tun (was sehr schade ist). Damit drückt man nämlich aus, dass einem jemand auf die Nerven geht. Am häufigsten hört man wohl jemanden brüllen: “Du gehst mir auf den Keks!” – das bedeutet, dass derjenige genervt von seinem Gegenüber ist, oder die Nase voll von ihm oder ihr hat. Meisten kommt dieser Satz bei Streitigkeiten auf.

Ende der Chat-Unterhaltung

Verfasse eine Nachricht …

Das sind wir Niko 49 Jahre und ich Julia 45 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 3 Katzen, Columbus, Lili und Krümmel. 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.