Gesundheit,  Gesundheit Hund,  Haustiere,  Mensch & Tier

Senior – Wenn der Hund alt wird!

Ich habe einen Senior Zuhause, Dacky zog mit 8 Wochen ein und ist jetzt schon 17 Jahre alt. Wir sind zusammen groß geworden und auch zusammen alt. Für mich ist das Zusammenleben nicht anders als früher bis auf das man jetzt alles gemütlicher und ruhiger angeht. Was muss man also beachten und ändert sich vieles?  Ich bin der Meinung, wenn man mit seinem Hund zusammenlebt und zusammen Alt wird, ändert sich das ohne große Probleme. Man achtet mehr auf den Hund, jedoch sollte man ihn nicht in Watte packen und das hätte ich am liebsten das eine und andere gerne gemacht bei Dacky. Warum? Ich bin sehr vorsichtig und vorausschauend und achte drauf damit Dacky nix passiert. Am meisten muss ich im Dunkeln drauf achten das Dacky im Garten die Treppen nicht runterfällt. Das hängt aber mit den Augen zusammen. Dacky wird blind, er sieht zwar, noch was, jedoch muss, man schon für ihn mitschauen. Und genau hier sollte man zwar aufpassen, aber den Hund nicht in Watte packen. Ich möchte aber in ein paar Punkten drauf eingehen, Leben mit dem alten Hund.

Ab wann wird ein Hund alt?

Das hängt natürlich viel mit der Rasse zusammen. Wenn man als Beispiel eine Dogge nimmt, die gerade 6 Jahre alt ist, ist diese schon ein Senior. Ein Dackel mit 10 Jahre sagt man das er in das Senior, Alter kommt. Also kleinere Hunde werden deutlich älter als ein großer Hund. Man sagt ja das man 1 Hundejahr in 7 Menschenjahre umrechnet. Man kann seinen Hund von Anfang an unterstützen und gesund und fit halten. Wenn man mal sagte das Mischlinge älter werden ist das aber ein Mythos. Es ist hier eher deren Gene, die man von den Eltern bekommen hat und diese dann vorbelastet sind.

Veränderungen im Körper des alten Hundes!

Es verändert sich einiges beim Hund. Nicht nur das der Stoffwechsel Träger wird, kann auch die Verdauung sich ändern. Hier sollte man genau aufpassen und beachten, schon kleinste Veränderungen sollte man mit dem Tierarzt besprechen. Dazu kommen dann noch evtl. Probleme mit den Knochen und Gelenken. Ältere Tiere haben öfters Probleme beim Aufstehen und nass-kalten Wetter. Es gibt verschiedene Abnutzungserscheinungen, die man nicht vergessen sollte. Dann noch das Sehvermögen, das sich im Alter verringern kann und dazu kann noch Taubheit kommen.
Hier sollte man, wenn der Hund unter Sehverlust und Taubheit leidet im Alter, sollte man den Hund nicht mehr frei laufen lassen. Der Stoffwechsel verändert sich, damit kann auch der Appetit deutlich nachlassen. Man sollte hier auf Seniorenfutter umstellen, das den Senior gut versorgt ohne das er an Gewicht zunimmt.

Veränderungen für die Ernährung vom alten Hund!

Die Ernährung sollte sich mit dem Alter des Hundes auch ändern. Man sollte hier auf das Senior Futter umstellen. Ein Senior braucht weniger Energie, da sich dieser Bedarf bis zu 20% sinkt im Vergleich von einem jungen Hund. Der Senior braucht ausreichend Vitamine, die für das Immunsystem verantwortlich sind und dadurch verhindert man Krankheiten. Für die Gelenke und Knochen sind Mineralstoffe und Grünlippmuscheln wichtig diese sollte den Hund angepasst werden und vor allem braucht der alte Hund hochwertige und leicht verdauliche Eiweiße. Evtl. sollte man die Futtermenge auf 2 Mal anbieten, je nachdem wie der Hund Appetit hat. Wasser sollte natürlich immer zur Verfügung stehen, es kann sein, das im Alter der Hund etwas mehr trinkt, das sollte man aber unter Beobachtung haben.

Tierarztbesuche ob jung oder alt !

Auch für Senioren sollte man den Tierarzt weiter Besuchen. Wichtig ist, dass man das regelmäßig macht, damit man Krankheiten sofort entdeckt. Wichtig ist neben dem Äußeren auch das Herz abhören und auf Veränderungen achten wie Zähne, Zahnfleisch, evtl. Verdickungen usw.  Besprecht mit dem Tierarzt alle Veränderungen ab, auch wenn ihr vielleicht unsicher seid. Ich habe bei meiner Tierärztin das angesprochen, weil ich Angst hatte, das Dacky zu dünn wird. Aber er ist für sein Alter im Ideal Gewicht und ich brauche mir keine Sorgen machen. Wichtig ist hier das Gespräch mit dem Tierarzt und am besten einen Zettel, auf den ihr Veränderungen aufschreibt. Je nach Hund sollte man auch im Alter mindestens 1 Mal im Jahr zum Tierarzt und eine Untersuchung machen, auch wenn der Hund gesund ist.

Bewegung und lieber Schonen?

Nein der alte Hund sollte spielen dürfen, wenn er möchte. Das sollte man nicht verbieten. Wenn der Hund noch spielen möchte, sollte man ihn lassen. Ansonsten sollte man sich den Senior anpassen und Rücksicht nehmen. Also normal normal weiter Spazieren gehen, notfalls auch mal Pausen einlegen und es einfach alles den Hund anpassen. Natürlich sollte man aufpassen wegen den Gelenken, aber das kann man nicht auf alle Senioren anwenden. Am besten muss jeder selber das seinem Hund anpassen. Nutze vielleicht Spiele für die Geschicklichkeit, wo der Kopf gebraucht wird, gerade das wird von Senioren gerne angenommen.

Senioren und brauchen die nun einen Mantel?

Auch hier kann man nicht auf alle Hunde antworten. Wenn man einen älteren Hund hat, der die Wärme nicht halten kann im Winter, das Fell ihn nicht mehr schützt dann sollte man zu einem Mantel greifen. Also nicht gleich einpacken nur weil wir denken das ihn kalt ist. Wenn das so ist, merkt man das, gerade wenn der Hund keine Unterwolle hat. Ansonsten kann man das auch mit dem Tierarzt besprechen.

Dein Hund bleibt dein Hund egal wie alt er ist!

Unternehme noch genauso wie früher was mit deinem Hund. Er zeigt einen schon, wenn er einen Gang runterschalten möchte oder muss. Gehe gemütlich mit ihn raus, beschäftige ihn und vor allem, gebe ihn weiter deine Liebe und Geduld wie immer. Wenn dein Hund weniger Laufen kann oder möchte, merkt man das recht schnell als sein Besitzer.

Sir Dacky

Das sind wir Niko 50 Jahre und ich Julia 47 Jahre aus Hannover. Der Liebe wegen bin ich von Kiel nach Hannover gezogen, wo ich 2019 meinen Mann das Ja Wort gegeben habe. Neben uns gibt es noch 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Viel Spaß auf Knuddels-Welt Wir sind Lebenslustig und haben immer ein offenes Ohr und lieben das Leben. Für das Glückliche Leben muss nichts perfekt sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.