Tag-Archiv | Dackel

Gesundheit Hund – Dackellähme vorbeugen

Dackellähme, das Thema interessiert mich sehr und durch eigene Erfahrungen möchten ich dazu auch neben der Behandlung, Therapie und eigene Erfahrungen auch das Vorbeugen aufgreifen. Man kann bei den Hunden natürlich auch Vorbeugen, eine Garantie ist das aber nicht. Man kann aber durch bestimmte Untersuchungen raus finden, ob der Hund vorbelastet ist. Wenn man dann noch einige Punkte einhält und drauf achtet, kann man so eine gute Basis schaffen, damit es dem Hund gut geht.

Der erste Artikel Dackellähme die Ursache habe schon online gestellt. Nun möchte ich auf das Thema Dackellähme Vorbeugen eingehen. Man kann seinen Hund mit einfachen Mitteln schützen und vorbeugen. Man möchte ja das Beste für seinen Hund und kann so vom Welpen Alter an sein Tier durch einfache kleine Dinge im Leben begleiten. Und man gewöhnt sich an diese Dinge recht schnell und da meistens auch nur kleine Hunde mit kurzen Beinen und langen Rücken vorbelastet sind (natürlich können auch andere Hunde einen Bandscheibenvorfall bekommen) sollte man genau auf die Gesundheit achten. Einige Punkte habe ich aufgeschrieben die man beachten sollte als Vorbeugung beim Hund. Wenn ich was vergessen habe, schreibt mich einfach an.

Mein Artikel soll aber kein Tierarzt Besuch ersetzen, jede Veränderung beim Hund beim Hund und beim Welpen zur Vorbeugung sollte man seinen Tierarzt aufsuchen. Dieser kann dann die besten Vorsorge Tipps geben und ein Röntgenbild machen.

Weiterlesen

Hunderasse – Dackel

Der Dackel in der Vorstellung!

Es gibt 3 verschiedene Dackel, die man auch Teckel nennt. Den Langhaardackel, Kurzhaardackel und den Rauhaardackel. Wie sich das schon anhört sind das unterschiedliche Felle zum Dackel. Zudem gibt es auch noch 3 Varianten von der Größe und dem Gewicht.

  • Teckel mit höchstens 9kg und über 35cm
  • Zwergteckel mit 6 bis 7 kg und 30 bis 35 cm
  • Kaninchenteckel mit 4kg und bis 30 cm

Das Fell gibt es auch in 3 Varianten

  • Langhaar weiches und glattes Fell
  • Kurzhaar kurz, dicht und hart
  • Rauhaar dichtes Fell, drahtig mit Bart

Farben der Dackel

  • Farben für kurz- und Langhaar rot, mit schwarze Stichelung, schwarz oder braun mit gelben bis rostroten Zeichen am Kopf, Brust und Beinen aber auch getigert oder gestromt ist möglich.
  • Rauhaar wie oben geschrieben, es kann aber auch saufarben vorkommen.

Krankheiten für den Dackel

  • Es kann eine Dackellähmung vorkommen. Wichtig ist das der Dackel keine Treppen läuft und vor allem nicht Springt. Er sollte hier getragen werden.

Alter für den Dackel

  • Der Dackel kann 13-16 Jahre erreichen, aber auch älter. Mein Dackel wird 17 Jahre.

Die Geschichte der Dackel

  • Die Urväter der Dackel sind schon über 2.000 Jahre alt
  • Wurde zur Jagd von Fuchs, Kaninchen und Dachs genutzt.
  • Bis zum 18. Jahrhundert wurden die Züchtungen auch Tachs-Krieger, Tachs-Kriecher und Tachs-Schlieffer genannt.
  • 1879 wurden die ersten Rassekennzeichen aufgestellt.
  • Im 19. Jahrhundert wurde der Dackel auch außerhalb von Deutschland bekannter
  • Der gültige Standard wurde 1925 erstellt.
  • 1972 war Dackel Waldi das deutsche Olympia-Maskottchen

Kinderstube Dacky schlafen

Der Dackel ist ein idealer Familienhund, wenn er vom Welpe an mit Kindern aufwächst. Er braucht je nach Hund eine gute Erziehung und sollte mit einen zusammenleben. Er ist neben dem Familienhund aber auch ein guter Arbeitshund bei Jägern. Der Dackel kann je nach Aufzucht und die Erziehung auch ein Hund werden, der gerne bellt und sich mit anderen Hunden rauft. Das muss aber nicht sein, das kommt immer auf den Hund und das Wesen an. Der Jagdinstinkt ist stark ausgeprägt, daher wird er auch gerne Begleitung für die Jagd genommen. Der Dackel wurde für die Jagd unter der Erde gezüchtet. Dort war er auf sich alleine gestellt, musste mutig und selbstbewusst sein. Der Charakter hat der Dackel immer noch, er ist mutig und beschützt auch sein Herrchen bis aufs letzte. Es geht aber auch anders das der Dackel kein Tier ob Ente, Katze oder andere Tiere Jagd. Er kann stur sein und versucht auch gerne der Herr zu sein, auch seinen Besitzern gegenüber. Eine ruhige und sanfte Hand bei der Erziehung bewirkt wunder und das Zusammenleben ist dann harmonisch. Man sollte aber wie bei jedem Hund die Erziehung vom Dackel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch ein kleiner Hund muss erzogen werden.

Wichtig neben der guten Erziehung ist auch die Ernährung und das drauf achten, dass er kein Übergewicht hat. Das ist schädlich vor allem für die Bandscheibe und der Dackellähmung. Ein Dackel ist ein Hund, der gerne und viel aktiv ist. Der Dackel ist jedoch kein Hund für das Fahrrad laufen, hier sollte er lieber in einen Korb mitgenommen werden. Insgesamt von der Anatomie hat der Dackel eine langestreckte, kurzläufige und sehr kompakte Körperform, man sieht dem Dackel das nicht an das er sehr muskulös ist. Der wache und aufmerksame Blick und die aufrechte Haltung zeigen einen sehr interessierten Dackel. Aufmerksam, Wachsam und ein Treuer Hund an der Seite des Menschen.

Nahaufnahme Dacky Wasser