Teevorstellung – Süßer Bratapfel

[Werbung durch Markenerkennung] Was liebt man zur Winterzeit eigentlich und kennt das meistens von den Großeltern? Bratapfel und diesen hat mein Mann jetzt von Teekannte gekauft „Süßer Bratapfel“. Ich war auch gespannt wie der schmeckt und so haben wir den am Abend getrunken wo wir von draußen aus der Kälte reingekommen sind.

„In der Winterzeit, wenn es draußen kälter wird und die Tage kürzer werden, ist es endlich wieder soweit. Der fruchtig-süße Duft von reifen Äpfeln und Zimt schwebt durch die Räume und die Vorfreude auf den herrlichen Geschmack von TEEKANNE Süßer Bratapfel ist geweckt. Genießen Sie den leckeren Früchtetee mit dem typischen Geschmack nach süßem Bratapfel, der ihre Sinne verzaubern wird.“

Kräuterkunde – Zimt

Um Zimt für den Tee nutzen zu können, müssen die immergrünen Zimtbäumchen, die meist im Südostasien vorkommen. Abgetragen und von den äußeren Rinden befreit werden. Nur die inneren Rindenstücke der Zweige werden anschließend getrocknet und gerieben. Dabei entfalten die enthaltenen ätherischen Öle den charakteristischen Zimt-Duft.

Zutaten vom Süßen Bratapfel

48% Äpfel, Hagebutten, 13% Zimt, 9% Aroma Bratapfel, Orangenschalen, Steviablätter, Säuerungsmittel, Citronensäure.

20 Doppelkammerbeutel a 2.5g Inhalt kosten 1,99 Euro

Nährwertangaben

100ml Tee* enthalten durchschnittlich

Brennwert 8kj / 2kcal
Fett 0,1g
Davon gesättigte Fettsäuren 0,1g
Kohlenhydrate 0,3g
Davon Zucker 0,2g
Eiweiß 0,2g
Salz 0,01g

Zubereitung vom TEEKANNE Süßen Bratapfel

Ziehzeit: 5 bis 8 Minuten

1 Teebeutel pro Tasse (3 Beutel für eine Kanne) mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 bis 8 Minuten ziehen lassen. So entfaltet sich der Geschmack und man bekommt ein sicheres Lebensmittel.

Unser Geschmack vom Süßen Bratapfel

Beim aufmachen der Verpackt wird man von einem warmen süßlichen Duft erwartet, der intensiv ist. Vom Duft her aber mich noch nicht an den Bratapfel aus dem Backofen erinnert. Also Wasser gekocht und vorsichtig aufgegossen und abgedeckt und dann für 8 Minuten ziehen lassen. Der Duft wird intensiver und auch die Farbe des Tees ist ansprechend.

Der Duft entfaltet sich, man riecht den Apfel raus und der Zimt ist leicht zu riechen. Ich musste den Tee nicht süßen, fand ihn süß genug und auch nach 8 Minuten intensiv genug. Beim Trinken schmeckt man den Apfel, Zimt raus und ich habe dann Erinnerungen an früher mit meinen Großeltern, wenn wir Äpfel im Ofen hatten. Er ist wärmend, wenn man von draußen reinkommen und für Teeliebhaber eine leckere Sache. Das ist einer der Sorten, die mein Mann liebt und davon auch mal 3 Becher trinken kann. Diesen kann man auch am Abend trinken, er ist nicht aufputschend.

Ich kann den Tee empfehlen vor allem weil er schon süß genug ist. Damit Spart man auch Kalorien und Zuckerzugabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.